11ter 11ter Fasnachtseröffnung Mexikanisch

Wir begrüßen Herzlich unseren neuzuwachs aus Chatzen, Narrenrat und Anwärtern.

 

 

Nach 50 Jahren wieder eine Frau an der Spitze: Narrenverein Stiegele Chatz wählen Sandy Schäuble zur Vorsitzenden

Der Narrenberein Stiegele Chatz wählt Sandy Schäuble zur neuen Vorsitzenden und damit zum Nachfolger von Timo Schäuble, der nach acht Jahren für das Amt nicht mehr zur Verfügung stand.

 

Der Ühlinger Narrenverein Stiegele Chatz hat ein neues Vorstandsteam (von links): Lena Werner, die neue Narrenpräsidentin Sandy Schäuble, Martin Gantert, Kerstin Probst, Anja Friesleben, Tatjana Saviane und Gerhard Albicker. Bild: Werner Steinhart

 

Erstmals in der bald 50-jährigen Geschichte des Narrenvereins Stiegele Chatz Ühlingen wird eine Narrenpräsidentin das Sagen haben. Die Hauptversammlung wählte Sandy Schäuble zur neuen Vorsitzenden und löst Timo Schäuble ab, der acht Jahre das Amt inne hatte und so manche Neuerung bei den Chatzen eingeführt hatte. Es war ein trauriger Anlass als Timo Schäuble die Hauptversammlung eröffnete. Mit einer Gedenkminute gedachten die Mitglieder an den aktiven Narrenrat Alfons Buchmüller, der am Tag der Hauptversammlung nach kurzer schwerer Krankheit verstarb und mit dem die Narren noch vor wenigen Wochen seinen 50. Geburtstag feierten. Alfons Buchmüller kam 1983 zu den Stiegele Chatzen, wurde Narrenrat und begleitete einige Zeit das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden.

 

Der Narrenverein Stiegele Chatz hat im Ort einen hohen Stellenwert. Nach acht Jahren im Amt des Narrenpräsidenten verabschiedete sich Timo Schäuble mit seinem Rechenschaftsbericht des vergangenen Vereinsjahres, das neben der traditionellen Dorffasnacht, viele Aktivitäten bereithielt. „Es war eine der schönsten Fasnachten“, so Timo Schäuble.

So war man zu Gast beim Berauer Wurzelsepp bei seinem Jubiläum, beteiligte sich am Beachvolleyball Turnier in Berau. War äußerst aktiv am Festwochenende anlässlich der 1200-Jahr Feier Ühlingens, war bei der Dorfputzete dabei und auch beim Bezirksmusikfest konnte die Trachtenkapelle auf den Einsatz der Narren bauen. Eine Gaudi war das Spiel ohne Grenzen und bei Siegfried Schäuble fand ein Rätschenbau-Kurs ebenso viel Anklang wie ein Scheibenschlagkurs.

 

Am Ende seiner Amtszeit sei es Zeit, allen Narren danke zu sagen. Ergänzt wurde der Bericht von Schriftführerin Kerstin Probst. Gemeinderat Herbert Gantert übernahm die Neuwahlen, die ein fast komplett neues Vorstandteam hervorbrachten. Narrenpräsidentin wurde Sandy Schäuble, stellvertretender Vorsitzender Gerhard Albicker, Schriftführerin Kerstin Probst, Kassiererin Tatjana Saviane, Vertreter der Maskenträger Martin Gantert und Lena Werner und Vertreterin der Kinderchatzen wurde Anja Friesleben. Letzte Amtshandlung des scheidenden Präsidenten Timo Schäuble wurden die Ehrungen: Zehn Jahre dabei ist Simone Gantert, 20 Jahre Oliver Beck, Siegfried und Christine Schäuble, Marco Gutknecht und Matthias Gantert, 30 Jahre Gerhard Albicker.

 

Ortsvorsteher Klaus Müller, selbst Ehrennarrenpräsident der Stiegele Chatzen, dankte Timo Schäuble für sein Engagement, den Narren für die Aktivitäten und die Präsentation für den Ort als auch die Pflege des Brauchtums, für die Pflege und Unterhaltung des Chatzen-Wegles. Umgestaltet wird das Narrenmuseum und 2020 werden die Chatzen 50 Jahre als, das soll mit einem Narrentreffen gefeiert werden.

 

Auszug aus dem Suedkurier 26.06.2017

Facebook
EMGE Design
header